Die Leichtathletik will aus der Krise noch das Beste machen

(flvw.de) „Noch immer hat uns die Corona-Pandemie voll im Griff und führt auch weiterhin dazu, dass der Wettkampfbetrieb in der Leichtathletik ausgesetzt ist und auch der Trainingsbetrieb in den Vereinen nur mit großen Einschränkungen wieder durchgeführt werden kann“, sagt Bernhard Bußmann. Der Vorsitzende des Verbands-Leichtathletik-Ausschusses (VLA) im Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) informiert über die aktuellen Entwicklungen in der westfälischen Leichtathletik.

Laut der Corona-Schutzverordnung des Landes NRW vom 8. Mai 2020 sind gemäß § 9 Absatz 6 bis zum 31. August 2020 alle Sportfeste und ähnliche Sportveranstaltungen untersagt.

Weiter

Mitgliederversammlung auf unbestimmte Zeit verschoben

Aufgrund der bestehenden Viruspandemie hat der Vorstand der Leichtathletikfreunde die satzungsmäßig anstehende Mitgliedersammlung mit Vorstandswahlen auf unbestimmte Zeit verschoben. Unter den gegebenen Kontaktbeschränkungen ist eine Durchführung in der bisherigen Form nicht möglich.

Gemäß den Bestimmungen des im März durch den Bundestag beschlossenen „Gesetzes zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht“ bleibt der gesamte Vorstand bis zur baldmöglichst nachgeholten Mitgliederversammlung im Amt.